null

Diese drei Konkurrenten standen sich im Voting gegenüber.

Ducati Scrambler Umbau zu Cafe Racer

Eine klassische und zeitlose Linienführung kennzeichnen den Cafe Racer. Für die Umsetzung dieser Version muss ein komplett neu gestaltetes Rahmenheck angefertigt werden, auf das dann das typische Cafe Racer Heck und die kurze Sitzbank montiert sind. Ein tief angeschellter Stummellenker und eine weit hinten angebrachte Fussrastenanlage ergeben eine aggressive und sehr fahraktive Sitzposition. Superleichte Speichenräder und Fahrwerkskomponenten sorgen für eine supersportähnliche Fahrdynamik. Der handgedengelte Tank im Stil der 70er Jahre komplettiert das Bild dieses modernen Klassikers.

Ducati Scrambler Umbau

Die Scrambler ist ein Bike mit dem man einfach überall hinkommt und das sowohl im Gelände, als auch in der Stadt vor dem Szene-Cafe immer eine gute Figur abgibt. Beim Aufbau dieses Bikes wird konsequent auf Gewicht geachtet, sowie auf die sorgfältige Auswahl der hochwertigen Fahrwerkskomponenten. Ein ultraleichtes und supersteifes Rahmenheckteil aus Alurohren, ein aus Aluminiumblech gedengelter Tank und Verkleidungsteile ergeben ein unverkennbares Statement. Hochwertige Alu-Schmiederäder mit grobstolliger Enduro-Bereifung, eine High-Tech Bremsanlage und eine handgefertigte Underseat-Auspuffanlage sorgen dafür das auch die Performance nicht zu kurz kommt.

Ducati Scrambler Umbau zur Roadster

Eine Fahrmaschine reinster Sorte ist die Roadster Version. Alles an diesem Bike ist auf die pure Fahrdynamik ausgerichtet. Neben den speziell angefertigten Fahrwerkskomponenten, wurden auch spezielle ultraleichte Schmiederäder angefertigt, die mit reinrassigen Semi-Slicks bestückt sind. Ein kurzes, knackiges und selbsttragendes Racing-Heckteil und eine Underseat 2 in 2 Auspuffanlage verleihen dem Bike ein aggressives und modernes Erscheinungsbild. Auch der Tank ist aus Aluminium handgefertigt und fügt sich zusammen mit der handgefertigten Bugverkleidung perfekt und harmonisch in das Gesamterscheinungsbild ein.