INTERMOT 04.–09.10.2022 #INTERMOT2022

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Mehr Sicherheit, mehr Komfort: intelligente Biker-Kleidung

09.02.2021

Biker-Montur ist nicht nur Lifestyle. Die richtige Kleidung schützt uns vor Wind und Wetter und sorgt für mehr Sicherheit unterwegs. Jetzt werden Helme, Kombis und Co. sogar intelligent. Hersteller bringen immer mehr Ausrüstungsteile mit (smarten) Funktionen auf den Markt, die uns permanent mit Informationen zur Fahrt und zum Fahrzeug versorgen, lange Touren bequemer machen und unsere Sicherheit noch weiter erhöhen. Hier stellen wir euch ein paar besonders hilfreiche und innovative Kleidungsstücke vor.

Intelligente Helme: alle Infos im Blick

Aktuell ist das noch Zukunftsmusik, aber mehrere Unternehmen arbeiten bereits an der Realisierung. BMW stellte sogar schon 2016 einen Prototyp eines smarten Helms auf der CES in Las Vegas vor. Was macht ihn smart? Ein integriertes Head-up-Display in der Blende zeigt während der Fahrt Informationen wie Geschwindigkeit, Tankfüllung oder Navigationshinweise an. Zudem ist der Kopfschutz vorne und hinten mit einer Actioncam ausgestattet. Die Elektronik lässt sich mit einem Controller am linken Lenker bedienen. Die Akkulaufzeit soll fünf Stunden betragen. Der digitalisierte Kopfschutz befördert uns in Sachen Ausrüstung schlagartig in die Zukunft.

Motorradjacken mit Airbag

Airbags gehören zur Grundausstattung eines jeden Autos. Was sie im Auto leisten, könnte doch auch beim Bike funktionieren, dachten sich ein paar findige Köpfe. Mittlerweile bieten zahlreiche Hersteller Motorradkleidung mit „Airbag“ an, um uns sicherer cruisen zu lassen. Doch wie funktioniert das genau? Das ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Einige Jacken und Westen schützen empfindliche Körperstellen wie Rücken, Nieren, Brustkorb und Schultern mithilfe einer elektronisch gesteuerten Gaskartusche, die über Schläuche mit eingenähten Airbag-Kammern verbunden ist. Bei einem Aufprall werden diese Kammern innerhalb von 25 Millisekunden aufgeblasen. Einfacher und günstiger als solche elektronisch gesteuerten Hightech-Systeme bekommst du mechanische Lösungen, bei denen Jacke und Bike über eine „Reißleine“ verbunden sind. Wird diese gelöst, bläst sich der Airbag auf.

Nie mehr kalte Hände

Gute Handschuhe sind beim Biken unverzichtbar. Bei kaltem und nassem Wetter machen sie den Unterschied zwischen entspannter Tour und eiskalter Tortur. Mit beheizbaren Handschuhen bleiben deine Hände unterwegs garantiert warm. Um die Sicherheit brauchst Du dir auch keine Gedanken zu machen, denn die Handschuhe sind regelrecht gepanzert. Zum Beispiel ein Modell, das aus abriebfestem Nylon, Leder, einer Polyester-Thinsulate-Isolierungsschicht sowie einer wasserdichten, atmungsaktiven Membran besteht. So ist deine Hand perfekt geschützt.

Jeans mit Gel-Sitzpolster

Langes Sitzen auf dem Bike ist eine Tortur für den Allerwertesten. Zum Glück gibt es Motorradhosen, Jeans und spezielle Biker-Unterhosen mit integrierten Sitzpolstern. Eine brandneue Biker-Jeans etwa ist mit einem integrierten Gel-Polster am Gesäß ausgestattet. Das ist mit einem langlebigen, abriebfesten Aramid-Futter vernäht. So soll das Sitzpolster von außen nicht sichtbar sein. Vor allem wenn du Fan von Hardtail-Motorrädern bist, wirst du den größeren Komfort schätzen. Aber auch Fahrer anderer Bikes profitieren von derartigen bequemen Sitzlösungen. So weich gebettet, brauchen wir uns keine Gedanken mehr über die Bequemlichkeit bei langen Fahrten zu machen.